- INTERVIEW: Ulrich Meczulat (Regie) -

Wieso hast du dich entschlossen eine Fortsetzung zu "Flirt im Nachtbus" zu drehen?

Das tolle an "Flirt im Nachtbus" war der unkomplizierte, stressfreie Dreh und dass ich mich mit den Schauspielern mehr beschäftigen konnte. Es hat Spaß gemacht so zu arbeiten, und nach vielen Zusprüchen haben wir uns entschlossen, einen ähnlichen Film zu machen.

Was hat der Film mit Slasher-Movies zu tun?

Sehr viel. Er ist das Slashermovie, was ich mir immer gewünscht habe. Wir führen die Regeln ad absurdum. Reduzieren den Slasher auf das wesentliche. Ein Killer, vier Victims. Ich würde sogar soweit gehen und sagen, der Film erschließt sich nur Leuten völlig, die sich mit Slashermovies auskennen. Ich hab immerhin auch alle Fridayfilme inhaliert bis zum Gehtnichtmehr.

Aber der Film hat auch eine zweite Dimension oder?

Definitiv, eigentlich geht es hier um explizite Medienkritik à la "Natural Born Killers". Ich könnte mir gut vorstellen, dass so eine Show bald kommt. Big Brother ist jetzt schon die beste Horrorshow im Fernsehen. Wir existieren nur noch, wenn wir im Fernsehen sind.


Story | Heroes | Trailer | Fotogalerie | Crew